[Rezension] „Mit Zorn sie zu strafen“ von Tony Parsons (Max Wolfe-Reihe Band 2)

© 2015 Bastei Lübbe

© 2015 Bastei Lübbe

Titel: Mit Zorn sie zu strafen

Originaltitel: The Slaughter Man

Autor: Tony Parsons

ISBN: 978-3-404-17282-5

Verlag: Bastei Lübbe

Erscheinungsdatum: 10.12.2015

Seiten: 334

Reihe: Max Wolfe-Reihe Band 2

 

 

Der Klappentext sagt:

London an einem klirrend kalten Neujahrstag. Detective Max Wolfe ist entsetzt: In einer noblen Wohnanlage wurde die Familie Wood ermordet. Mit einer Waffe, die sonst nur bei der Schlachtung von Tieren zum Einsatz kommt: einem Bolzenschussgerät. Allein der jüngste Sohn scheint verschont worden zu sein, doch von ihm fehlt jede Spur. Hat der Killer ihn in seiner Gewalt? Max bleibt nicht viel Zeit. Seine Ermittlungen führen ihn weit in die Vergangenheit, zu einem Mann, der vor 30 Jahren eine Familie tötete, auf die gleiche brutale Art. Doch der ist mittlerweile alt und sterbenskrank. Trotzdem verbirgt er etwas, das spürt Max – eine Ahnung, die ihn ins Grab bringen wird, und zwar buchstäblich.

Tony Parsons katapultiert seine Leser gleich zu Beginn des Buchs mitten ins Geschehen: Im Prolog erleben sie das Geschehen aus Sicht eines der Opfer. Dieser Einstieg hat es in sich. Da es mitunter sehr brutal und gewaltsam zugeht, ist dieser Krimi eher nichts für zarte Gemüter. Neben den detaillierten Schilderungen lässt Parsons genügend Raum für die eigene Fantasie.

Der alleinerziehende Detective Constable Max Wolfe ist ein sympathischer Protagonist, den Parsons auch in diesem zweiten Band von zwei Seiten zeigt. Zum einen ist er ein sehr fürsorglicher Vater; zum anderen ist DC Wolfe mit Leib und Seele Polizist, der mitunter waghalsig agiert.

Der Hauptteil des Krimis wird aus Sicht des Protagonisten erzählt. Somit sind die Leser immer nah dran am Geschehen und können mit DC Wolfe spekulieren. Parsons gibt nicht zu viel preis, so dass im Laufe der Erzählung auch unerwartete Wendungen aufkommen, die die Spannung erhöhen. Die Auflösung des Falls birgt einige Überraschungen, ist aber letztlich schlüssig.

Auch wenn mir Band 1 der Krimireihe schon gut gefallen hat, ist Parsons mit dieser Fortsetzung meines Erachtens eine Steigerung gelungen. Ich werde Max Wolfe sicherlich auch bei seinem nächsten Fall begleiten und freue mich schon darauf.

Hier findest Du eine Leseprobe.

Meine Bewertung:

4 Palmen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s